visual brautmode

Jetzt wird das Tanzbein geschwungen!

Der Hochzeitswalzer

Dem Brautpaar gebührt der erste Tanz der Hochzeitsfeier. Das Parkett wir traditionell mit dem Hochzeitswalzer zum Tanz freigegeben. Üblicherweise handelt es sich dabei um einen Wiener Walzer. Liegt Ihnen dieser Tanz nicht, können Sie natürlich auch auf einen Langsamen Walzer oder einen anderen Tanz zurückgreifen.

Zunächst steht das Brautpaar im Mittelpunkt des Geschehens und die Hochzeitsgäste sammeln sich am Rand der Tanzfläche. Hat das Brautpaar ein paar Minuten alleine gestanzt, kommen die Eltern der Braut und des Bräutigams hinzu und dann nach und nach alle Gäste, die mittanzen möchten. Die Braut tanzt ein paar Takte mit ihrem Vater und ihrem Schwiegervater. Entsprechend fordert der Bräutigam die Schwiegermutter und die eigene Mutter auf.

Unser Tipp!

Sollten Sie ungeübte Tänzer sein und Ihnen die Vorstellung alleine über die Tanzfläche zu schweben schlaflose Nächte bereiten, können Sie im Vorfeld Ihrer Hochzeitsfeier auch einen Crashkurz für Hochzeitspaare in einer Tanzschule besuchen.