visual brautmode

Die Frisur

Nachdem Sie Ihr Traumkleid und die passenden Brautschuhe ausgesucht haben, können Sie sich im nächsten Schritt über Ihre Hochzeitsfrisur Gedanken machen. Haben Sie bereits den Friseur Ihres Vertrauens gefunden, lassen Sie sich frühzeitig von ihm beraten. Falls nicht, sprechen Sie uns an. Wir empfehlen Ihnen gern einen Friseurmeister, auf den Sie sich verlassen können. Vielleicht haben Sie schon eine ungefähre Idee, welche Art von festlicher Frisur Sie an Ihrem Hochzeitstag tragen möchten?

Wohl am beliebtesten ist die klassische Hochsteckfrisur, mit einzelnen, heraus fallenden Strähnchen. Allerdings gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, Haare hochzustecken. Der so genannte „Berliner Dutt“ ist zum Beispiel eine etwas frechere Alternative: Dazu werden die Haare am Oberkopf zu einem Pferdeschwanz gebunden. Dieser wird dann zu einem Dutt mit Haarnadeln fixiert. In die Stirn fallende Strähnchen, geben der Frisur die kecke Note. Auch mit eingearbeiteten Haarteilen lassen sich bei einer Hochsteckfrisur individuelle und elegante Ergebnisse erzielen.

Egal ob Hochsteckfrisur, kurze Haare oder langes offenes Haar: Sie können Ihr Haar mit Perlen verzieren, Schmuckklammern verwenden und für den Sommer sind Blumen im Haar eine schöne Alternative.

Unser Tipp!

Sie sollten Ihren Friseur ruhig schon 4 Wochen vor der Hochzeit aufsuchen und Ihre Haare zur Probe frisieren lassen. Nehmen Sie dazu am besten Ihr Brautkleid oder ein Foto dessen mit, damit sich der Friseur ein Bild davon machen kann. Achten Sie auf die Zeit, die Sie benötigen, und kalkulieren Sie diese am Hochzeitstag bei den Vorbereitungen mit ein. Idealerweise kommt der Friseur am Hochzeitstag zu Ihnen nach Hause. Das spart Ihnen Zeit und vermeidet unnötigen Stress.