visual brautmode
HOCHZEITSGLOSSAR

Aussteuer

Traditionell besteht die Aussteuer aus Handtüchern, Badetüchern, Servietten, Tischdecken, Geschirr, Besteck, Kochtöpfen und anderen Haushaltswaren. Diese werden von der Familie der angehenden Braut meist von Geburt an für den Tag der Hochzeit gesammelt. Heutzutage ist eine Aussteuer unüblich, da viele Paare bereits vor Ihrer Hochzeit eine eigene Wohnung bewohnen, und dementsprechend schon einen Hausstand haben.

Alleinunterhalter

Auf vielen Hochzeiten sind Alleinunterhalter für die musikalische Begleitung und Moderation tätig. Meistens besteht ihr Repertoire aus Coverversionen oder den Diensten als Discjockey.

Auszug

Als Abschluss der kirchlichen Trauung verlässt das Brautpaar gefolgt von Familie und Bekannten feierlich die Kirche. Blumenkinder streuen dabei Blütenblätter vor die Füße des Paares. Während des Auszuges kann die Hochzeitsgesellschaft das Brautpaar bewundern und fotografieren.

Anzug

Traditionell trägt der Bräutigam bei der Hochzeit einen Smocking in klassischem Schwarz. Wie bei den Brautkleidern gibt es aber auch hier zahlreiche Möglichkeiten. Von speziellen Hochzeitsanzügen in hellen Farben und modernem Schnitt bis hin zum Frack reicht die Palette der Möglichkeiten. Brautmoden- und Herrenausstatter beraten bei der Wahl des perfekten Anzuges und der dazu passenden Accessoires.

Autokorso

Nach der kirchlichen Trauung wird das Brautpaar auf dem Weg von der Kirche zum Ort der Feierlichkeit von der Hochzeitsgesellschaft im Autokorso begleitet. In der Vorbereitung dafür teilen die Trauzeugen häufig weiße Schleifen für die Antennen der Autos aus. Diese zeigen die Zugehörigkeit zum Brautpaar.

Aufgebot

Das Aufgebot ist eine öffentliche Aufforderung an unbekannte Interessenten zur Anmeldung von Ansprüchen oder Rechten. Man unterscheidet zwischen staatlichem und kirchlichem Aufgebot. Seit Aufhebung des Ehegesetzes gibt es beim Standesamt keinen öffentlichen Aushang mehr. Es ist dem Brautpaar jedoch freigestellt, seine Heiratsabsicht bei Tageszeitungen unter der Rubrik Standesamtliche Nachrichten“ zu veröffentlichen.